Felssicherung

Fels- und Böschungssicherungen

Immer häufiger auftretende Starkwetterereignisse sowie lang anhaltende Frost-/Tauwechsel-Perioden hinterlassen ihre Spuren an Fels- und Lockergesteinsböschungen.
Den daraus resultierenden Gefahren für Mensch und Infrastruktur treten wir mit unserem Know-How entgegen.

Erfahrene Alpin-Arbeiter in Kombination mit unserem spezialisierten Maschinen- und Gerätepark helfen uns dabei die gefährdeten Hangbereiche
dauerhaft und qualitativ hochwertig zu sichern. Vorgaben aus dem Arbeits- und Gesundheitsschutz, sowie der Umweltschutz geben dabei die Randbedingungen
zur Auswahl der geeigneten Arbeits- und Sicherungssysteme vor.

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung Ihrer Sicherungsmaßnahmen beratend zur Seite.

Kontaktieren Sie uns!

Felsberäumungen

Mit ausgebildeten Kletterern in der SeilZugangsTechnik übernehmen wir für Sie das Beräumen von losem und absturzgefährdetem Gesteinsmaterial.
Überstehende Felsnasen und kippgefährdete Einzelblöcke können mit Kleingeräten abgespreizt oder gezielt zerkleinert werden. Die angrenzende Wohnbebauung und
Straßenstruktur wird mittels temporärer Verbauten während der Arbeiten geschützt.

Anker, Mikropfähle und Nägel

Mittels angepasster Spezialausrüstung führen wir Bohrarbeiten in allen erdenklichen Lagen aus. Die Ausführung erfolgt dabei nach den bauaufsichtlichen Zulassungen der
Systemhersteller. Der geplante Einsatzzweck gibt dabei die Ausbildung der Tragglieder in temporärer oder dauerhafter Ausführung vor.
Abhängig von den Untergrundbedingungen greifen wir dabei auf die gängigen Bohrverfahren im Spezialtiefbau zurück: Imlochhammer-, Überlagerungs-, Schnecken-, sowie Injektionsbohrungen.

Schutznetze und Erosionsschutzsysteme

Zur Sicherung gefährdeter Fels- und Lockergesteinsböschungen verwenden wir Maschen- und Drahtseilnetze in normaler und hochfester Ausführung. Der Einbau erfolgt
dabei nach den Angaben der verschiedenen Systemhersteller optimal angepasst auf das anstehende Geländerelief. Bei Bedarf können zusätzliche Erosionsschutzmatten zur
erleichterten Begrünung der gesicherten Böschung mit eingebaut werden. Bei besonders erosionsgefährdeten Lockerböschungen werden Erosionsschutzsysteme wie
dreidimensionale Stahlgitter oder Bodengitter aus Recyclingmaterial mit anschließender Begrünung eingesetzt. Als Alternative bieten wir außerdem die Sicherung abrutschgefährdeter
Lockergesteinsböschungen durch Erdbetonstützkörper (HydroZementationsVerfahren) an.

Schutzzäune

Steinschlagschutzzäune werden verwendet wenn mit hohen Aufprallenergien gerechnet werden muss. Die Ausführung kann je nach Randbedingungen in starrer oder flexibler Bauart erfolgen.
Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Zaunherstellern, Ingenieurbüros und Geologen gewährleistet dabei die optimale Auswahl, Konfektionierung und Ausführung der Schutzsysteme.

Spritzbeton u. Mauersicherung/-sanierung

Wir bieten Spritzbetonleistungen zur Sicherung von Baugruben, als Einzelsicherung in der Felssicherung oder auch zur Mauer-/Betonsanierung an. Verschiedenste Einfärbungen, Reliefmatten
und Natursteinverblendungen machen es möglich die sanierten Bereiche optisch in ihre Umgebung einzupassen. Als Alternative zur klassischen Mauersanierung mit Spritzbeton wurden in der
Vergangenheit rückvernagelte Drahtnetzverhängungen sanierungsbedürftiger Trockenmauern erfolgreich durchgeführt. Die Vorteile sind dabei leicht zu erkennen: vollflächige Entwässerung,
verkürzte Einbauzeiten, geringere Herstellungskosten.